Dr.med.vet Stephan Hesselmann Kurfürstenstr. 134 46147 Oberhausen Tel.   0208 - 68 00 52 Mail  info@tierarzt-hesselmann.de
Öffnungszeiten: Mo - Fr 09:00 - 12:00 Uhr 15:00 - 19:00 Uhr
Mo - Fr Terminsprechstunde von 12:00 - 15:00 Uhr Sa 09:00 - 12:00 Uhr Notfallsprechstunde: So 10:00 - 12:00 Uhr  
copyright © 2015-2016 Dr.med.vet S. Hesselmann
In jedem Jahr werden verschiedene Arten von Wildtieren in der Natur gefunden. Aber was nun? Was Sie beachten müssen, ob Tiere wirklich ihre Hilfe benötigen, welche Notversorgung Sie selber durchführen können und wer Ihnen weiterhelfen kann, erfahren Sie hier. Der Igel ist wohl der häufigste Gast bei uns. Aber nicht jeder gefundene Igel benötigt unsere Hilfe. Hilfebedürftige Tiere sind: verletzte Igel (vom Auto angefahren am Straßenrand) kranke Igel (abgemagert, apathisch, eingefallene Augen) verwaiste Igelsäuglinge Igel die nach Wintereinbruch / Dauerfrost umher laufen Igel die im Sommer tagsüber Futter suchen sind meist krank In jedem Fall sollten Sie mit dem Findling sofort bei einem Tierarzt vorstellig werden, der neben der tierärztlichen Versorgung mit Tipps zur weiteren Pflege weiterhelfen kann. Alle wichtigen Informationen über Haltung, Ernährung, Winterschlaf und vieles mehr finden Sie auf der Seite von “Pro Igel” Verein für integrierten Naturschutz Deutschland e. V. 
Wildtiere - Jungtiere oder verletzte Tiere gefunden.
Nestlinge die aus dem Nest gefallen sind, brauchen sofort dringend Hilfe. Sie werden von den Elterntieren nicht mehr gefüttert und gewärmt und sind Fressfeinden schutzlos ausgeliefert. Sollten Sie das Nest finden und es ist erreichbar, dann können Sie den unverletzten Nestling wieder zurück in das Nest setzen. Der Geruchssinn der Vögel ist nicht so ausgeprägt, das sie die Berührung durch den Menschen wahrnehmen und als störend empfinden. Sobald er im Nest sitzt, wird er wieder versorgt.
Manchmal kommt es vor, das Jungvögel bei ihren ersten Flugversuchen eine “Bruchlandung” hinlegen. Die Verletzungsgefahr ist dabei relativ hoch, oft sitzen die kleinen gefiederten Freunde dann auf dem Boden und können nicht mehr fliegen. In diesem Moment sind sie allen Gefahren schutzlos ausgeliefert. Oft bringen Katzen Jungvögel mit nach Hause, hier handelt es sich meist um einen akuten Notfall. Kommen Sie mit diesen Tieren direkt zum Tierarzt, damit evtl. Verletzungen behandelt werden können. Tipps zur weiteren Behandlung / Aufzucht geben wir Ihnen natürlich gerne. Viele hilfreiche Hinweise zu Erstversorgung, Unterbringung usw. finden Sie auf der Seite der Wildvogel-Hilfe.
Wer in der freien Natur ein scheinbar verwaistes Feldhasen-Junges findet ist oft versucht das niedliche Hasenbaby mitzunehmen und es aufzuziehen. Aber Vorsicht, eine einzige Berührung des Menschen führt dazu, das der junge Hase von seiner Mutter nicht mehr angenommen und versorgt wird. Das Junge wird den Hungertod sterben. Hasenmütter legen ihre Babys weit verteil ab und kommen nur ca. alle 12 Stunden zum säugen zurück. In der Zwischenzeit ist das Junge auf sich selbst gestellt. Da kleine Hasen noch keinen Eigengeruch haben und völlig reglos und geduckt auf ihre Mutter warten, sind sie gut vor Fressfeinden geschützt. Bevor Sie also eine Feldhasen-Baby mitnehmen, beobachten Sie das Junge über einen langen Zeitraum. Sollte es doch nötig sein das kleine Langohr in menschliche Obhut zu nehmen, dann wenden Sie sich bitte sofort an einen Tierarzt, da die Hasen sehr schnell dehydrieren und versorgt werden müssen. Tipps zur Erstversorgung, Aufzucht und Haltung von Feldhasen erhalten Sie in unserer Praxis und bei Wildtiere in Not.
Die medizinische Versorgung der wilden Findlinge erhalten sie natürlich in unserer Praxis. Gerne geben wir Ihnen Tipps und Ratschläge zur weiteren Versorgung der Tiere. Hier finden Sie Adressen von Wildtier-Auffangstationen in der Nähe und viele weitere Informationen
Aus dem Nest gefallen und schutzlos? Oder holt die Mutter es in das Nest zurück? Wer ein junges Eichhörnchen findet sollte sich diese Frage stellen und das Junge eine Zeit lang beobachten, bevor man es in seine Obhut nimmt. In vielen Fällen holt die Mutter das Baby-Eichhörnchen wieder in das Nest zurück und versorgt es normal weiter. Erscheint die Eichhörnchen-Mama nicht nehmen Sie das Junge in ihre Obhut, schauen aber bitte im nahen Umfeld nach weiteren Jungtieren, denn oftmals fallen mehrere Baby-Eichhörnchen aus dem Nest. Wichtig ist die Temperatur des Jungtieres, ist es kälter als ihre Hand, muss es gewärmt werden. Legen Sie den kleinen Kerl am Besten in ein Handtuch oder Schal, so können sie verhindern das es beißt oder seinem Fluchtinstinkt folgen kann, transportieren es nach Möglichkeit körpernah damit es gewärmt wird und fahren direkt zu einem Tierarzt. Hier wird es auf Verletzungen untersucht und medizinisch versorgt. Tipps zur Erstversorgung, Aufzucht und Haltung von Eichhörnchen erhalten Sie in unserer Praxis und beim Eichhörnchen-Schutz.
Wildtiere - Umgang mit Jungvögeln - Tierarzt Dr. Hesselmann Eichhörnchen gefunden - Hier finden Sie alle Informationen - Tierarzt Dr. Hesselmann
Informationen zu Jungvögeln
Greifvogel gefunden - Bergische Greifvogelstation hilft Ihnen weiter - Tierarzt Dr. Hesselmann Auffangstationen für alle Wildtiere - Tierarzt Dr. Hesselmann
Umgang / Hilfe Greifvögel
Wildtiere - Sie haben einen Igel gefunden - Hier finden Sie alle Informationen - Tierarzt Dr. Hesselmann Hier finden Sie Auffangstationen für Wildtiere
Alles rund um den Igel
Rund um das Eichhörnchen
Auffangstationen für alle Arten
Auffangstationen nach PLZ
Termine Hausbesuche nach Vereinbarung
DIE TIERARZT-PRAXIS MIT