Dr.med.vet Stephan Hesselmann Kurfürstenstr. 134 46147 Oberhausen Tel.   0208 - 68 00 52 Mail  info@tierarzt-hesselmann.de
Geriatrie in der Tiermedizin
Öffnungszeiten: Mo - Fr 09:00 - 12:00 Uhr 15:00 - 19:00 Uhr
Mo - Fr Terminsprechstunde von 12:00 - 15:00 Uhr Sa 09:00 - 12:00 Uhr Notfallsprechstunde: So 10:00 - 12:00 Uhr  
Die Geriatrie beschäftigt sich bei Tieren, wie bei uns Menschen auch, mit dem Alter bzw. dem alternden Tier. Durch die permanente Weiterentwicklung in der Tiermedizin, Zuchtkontrollen, gezielte Altersvorsorge und altersgerechte Ernährung erhöht sich die  Lebenserwartung unserer vierbeinigen Freunde stetig, daher beschäftigt sich die Tiermedizin zunehmend mit der Geriatrie, die einen immer größeren Raum einnimmt. Ab wann ein Tier als alt bezeichnet wird, steht in Abhängigkeit zu Art und Rasse. Unsachgemäße Haltung und Pflege, Krankheiten und Fehlernährung beeinflussen den Alterungsprozess bei Tieren, sodass es bei einigen Tieren zu sehr frühen Alterserscheinungen kommen kann. Übergewicht bei Tieren tritt vermehrt auf und beeinflusst die Lebenszeit und Vitalität negativ. Je früher die Anzeichen der Alterung erkannt werden, desto eher können Sie als Tierhalter handeln um ihrem tierischen Freund das Altern zu erleichtern. So individuell jedes Tier ist, so individuell ist auch der Zeitpunkt, an dem erste Beeinträchtigungen und Alterserscheinungen erkennbar werden. Eine grobe Regel, ab wann ein Tier als Senior betrachtet wird: sehr große Hunde ab dem 6. Lebensjahr mittlere und große Rassen ab dem 8. Lebensjahr kleine Hunde und Katzen ab dem 10. Lebensjahr  Altersvergleich Hund / Mensch Altersvergleich Katze / Mensch Typische Anzeichen für den Alterungsprozess das Fell verliert an Glanz und der Bereich um Schnauze und Augen wird grau trübe Augen der Bewegungsdrang nimmt ab Ruhezeiten erhöhen sich das Tier wirkt gelassener und ruhiger, eine gewisse “Alterssturheit” setzt ein es kommt zu Harnträufeln, das Einhalten über lange Zeit funktioniert nicht mehr der Bewegungsapparat wird steifer Geruchs- und Hörsinn nimmt ab In dieser Lebensphase verändern sich die Bedürfnisse des Tieres und Sie müssen sich den Veränderungen anpassen, damit ihr Freund auch diesen Lebensabschnitt genießen kann. Was Sie beachten müssen: Anpassung der Ernährung an die Bewegungsdrang des Tieres Übergewicht muss vermieden werden Pflege von Fell und Krallen nimmt zu das Ausmaß der Bewegung muss dem Tier angepasst werden. Überanstrengungen sind zu vermeiden, die Muskulatur muss aber erhalten bleiben. Hier muss individuell ein gutes Mittelmaß gefunden werden regelmäßige Gesundheitschecks beim Tierarzt Wir bieten Ihnen im Rahmen der geriatrischen Diagnostik / Behandlung in unserer Praxis speziell angepasste Leistungen an. Hat ihr Tier bereits Alterserscheinungen oder das Seniorenalter ist erreicht, vereinbaren Sie einen Termin zum Gesundheitscheck. Das können wir für ihr Tier tun: Gesundheitscheck Blutbild inkl. Zuckertest Ultraschall, Röntgen Ernährungsberatung Schmerztherapie durch Akupunktur und Softlaser Homöopathie / Naturheilverfahren Zahnheilkunde / Zahnsanierung Labordiagnostik- Urin- und Kotuntersuchung
copyright © 2015-2016 Dr.med.vet S. Hesselmann
Termine Hausbesuche nach Vereinbarung
Kleine Hunde bis 10 kg
Mittelgroße Hunde  10 - 25 kg
Große Hunde 25 kg und mehr
1 Jahr
12 Jahre
8 Jahre
4 Jahre
Hund
Mensch
Hund
Mensch
Hund
Mensch
15 Jahre
65 Jahre
44 Jahre
40 Jahre
1 Jahr
8 Jahre
5 Jahre
4 Jahre
17 Jahre
66 Jahre
50 Jahre
35 Jahre
1 Jahr
10 Jahre
7 Jahre
4 Jahre
18 Jahre
62 Jahre
47 Jahre
30 Jahre
ab 7 Jahren beginnt der Alterungsprozess bei Katzen Katzen altern individuell verschieden
1 Jahr
7 Jahre
4 Jahre
2 Jahre
Katze
Mensch
Katze
Mensch
Katze
Mensch
80 Jahre
96 Jahre
88 Jahre
16 Jahre
20 Jahre
18 Jahre
48 Jahre
72 Jahre
12 Jahre
56 Jahre
 8 Jahre
14 Jahre
12 Jahre
10 Jahre
15Jahre
44 Jahre
32 Jahre
24 Jahre
DIE TIERARZT-PRAXIS MIT
Aquatraining, Massage, Magnetfeldtherapie, Dorntherapie und weitere Behandlungsmöglichkeiten für ihren Vierbeiner. Praxis für Tierphysiotherapie A. Pannenbäcker www.fittevierbeiner.de